Der Verband                 Betriebe                 Rundschreiben                 Bildung                 Seminare                 PR-Aktionen                 Kontakt
 
 
     Seminarangebote
 
 
     DACHDECKER-TRUCK
 
     BETRIEBS-LOGIN
 
     MEISTERSCHÜLER
 
     SACHVERSTÄNDIGE
   DIE VEREINBARUNG
   KOOPERATIONSBETRIEBE
  Seminar Fortbildungslehrgang nach TRGS 519 Anlage 5 für ASI-Arbeiten
Datum :
20.03.2019  bis  20.03.2019
Dauer : 1 Tag
Seminarplätze : 20
Teilnehmer : Sachkundige nach TRGS 519 Anlage 4
Leitung :
Seminarkosten : Mitglieder € 150,00 + 19% MwSt. (inkl. Verpflegung und Tagungsgetränke)
Nichtmitglieder: € 300,00 + 19% MwSt. (inkl. Verpflegung und Tagungsgetränke)
Anmeldeschluss: 2 Wochen vor dem jeweiligen Seminar
Seminarort : Dachdecker-Bildungszentrum Karlsruhe
Hertzstraße 177, 76187 Karlsruhe
Unterbringung :
Programm : Der Sachkundenachweis nach TRGS 519 für Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten mit Asbest gilt künftig nur noch für einen Zeitraum von 6 Jahren. Sachkundenachweise, die vor dem 1.Juli 2010 erworben wurden, sind bis zum 30. Juni 2016 gültig. Durch die Teilnahme an diesem Fortbil-dungslehrgang verlängert sich die Geltungsdauer Ihres Sachkundenachweises um 6 Jahre.

Seminarinhalt:
1. Asbest – Verwendung, Eigenschaften, Gesundheitsgefahren

2. Aktuelle Regelungen
- REACH-Verordnung, Gefahrstoffverordnung und TRGS 519
- BGI 664 (DGUV Information 201-012) „Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest“

3. Verwendungsbeschränkungen

4. Technische und organisatorische Maßnahmen
- Arbeitsweisen gemäß TRGS 519 / Baustelleneinrichtung
- Aufgaben der sachkundigen Person
- Gefährdungsbeurteilung / Anzeige der Arbeiten / Betriebsanweisung und Unterweisung
- Arbeitsmedizinische Vorsorge

5. Persönliche Schutzausrüstung - Auswahl und Anwendung

Wichtig: Eine Kopie des Asbest-Zeugnisses der angemeldeten Personen muss mit der Seminar-Anmeldung eingereicht werden. Ohne das Zeugnis ist der Besuch am Auffrischungskurs nicht möglich.

Allgemeine Veranstaltungsbedingungen (AGBs)

Anmeldung:
Die verbindliche Anmeldung für eine Teilnahme erfolgt mit Absendung dieser Online-Anmeldung. Die Teilnehmeranzahl ist bei allen Kursen begrenzt. Die Berücksichtigung der Anmeldungen erfolgt nach dem Eingangsdatum.
Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer diese AGBs an.
Es gilt eine Mindestteilnehmerzahl. Wir behalten uns vor, den Kurs wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen oder terminlich zu ändern. Bereits bezahlte Kursgebühren werden in einem solchen Fall komplett zurückerstattet.

Anmeldeschluss:
Anmeldeschluss für die Teilnahme an einem Kurs ist 14 Tage vor dem vorgesehenen Kursbeginn. Anmeldungen nach Anmeldeschluss werden nur in Ausnahmefällen und nach direkter Rücksprache mit der Geschäftsstelle in Karlsruhe akzeptiert.

Bestätigung:
Ca. 2 Wochen vor Seminarbeginn erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung sowie die Rechnung bzw. eine Absage, sollte das Seminar aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht stattfinden können.

Bezahlung:
Die Teilnahmegebühr wird in der jeweiligen Seminar-Ausschreibung angegeben. Die Bezahlung erfolgt nach Rechnungsstellung innerhalb der dort angegeben Frist durch Überweisung. Eine Teilnahme am Seminar ist nur nach pünktlichem Zahlungseingang möglich. Das Zahldatum liegt grundsätzlich vor Seminarbeginn. Die Seminargebühr ist ein Pauschalpreis und gilt deshalb unabhängig von einer evt. Nicht-Inanspruchnahme einzelner im Preis enthaltener Leistungen.

Rücktritt:
Eine Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei Rücktritt von der Anmeldung bis 14 Tage vor Kursbeginn fallen keine Storno-Gebühren an. Bereits bezahlte Seminargebühren werden zurück erstattet. Bei Rücktritt weniger als 14 Tage vor Kursbeginn wird eine Storno-Gebühr in Höhe von 20% der Kursgebühr fällig. Bei Rücktritt weniger als 3 Tage vor der Veranstaltung bzw. bei Fernbleiben wird die komplette Seminargebühr fällig. Bei Nennung eines Ersatzteilnehmers fallen außer der Kursgebühr keine weiteren Kosten an.

Hausordnung:
Die Haus- und Werkstattordnung des jeweiligen Veranstaltungsortes ist Bestandteil des Vertrages und von den Teilnehmern zu beachten. Zuwiderhandlungen können zum Verweis von der Weiterbildungsmaßnahme führen.

Unterbringung:
Für Verpflegung sowie evt. notwendige Übernachtungen hat der Teilnehmer generell selbst zu sorgen. Ausnahmen hiervon sind der jeweiligen Kursbeschreibung zu entnehmen.

Haftung:
Die Teilnahme an einer Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr. Für Beschädigungen oder Verluste mitgebrachter Gegenstände ist eine Haftung ausgeschlossen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung dieser Gegenstände ist auf grobe Fahrlässigkeit durch den Veranstalter zurückzuführen. In gleicher Weise ist die Haftung für Personenschäden ausgeschlossen. Eine Aufrechnung mit Ansprüchen, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist ausgeschossen.

Sonstiges:
Geringfügige Seminaränderungen behalten wir uns vor.

Stand 02/2016 - Änderungen vorbehalten!

    
ZURÜCK  |   NACH OBEN  |   HOME  |   IMPRESSUM  |   DATENSCHUTZ
 
STARTSEITE
KONTAKT
IMPRESSUM
ANFAHRT