Der Verband                 Betriebe                 Rundschreiben                 Bildung                 Seminare                 PR-Aktionen                 Kontakt
 
 
     Rundschreiben
 
 
     DACHDECKER-TRUCK
 
     BETRIEBS-LOGIN
 
     MEISTERSCHÜLER
 
     SACHVERSTÄNDIGE
   DIE VEREINBARUNG
   KOOPERATIONSBETRIEBE
  Aktuelle Rundschreiben
08.04.2019 Mit der Personalplattform Handwerk 2025 – eine Maßnahme aus dem Strategieprojekt „Dialog und Perspektive Handwerk 2025“ des Baden-Württembergischen Handwerkstags und des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg – erhalten Handwerksbetriebe umfassende Informationen sowie praxisnahe Hilfestellungen zu Maßnahmen rund um die Themen Mitarbeiter finden, halten und führen. Dokument anzeigen

08.04.2019 Ein Arbeitnehmer verliert in der Regel nur dann seinen Anspruch auf bezahlten Jahresurlaub, wenn der Arbeitgeber ihn zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat.
Dies erlegt dem Arbeitgeber neue Pflichten auf.
Dokument anzeigen

08.04.2019 Die vom Vorstand des DVA beschlossenen Änderungen der Abschnitte 1-3 der VOB/A sind am 19. Februar 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht worden. Auf der Seite www.bundesanzeiger.de im amtlichen Teil kann der Text heruntergeladen werden. Die Anwendung der VOB/A, Abschnitt 1 ist für den 01. März 2019 angekündigt. Dokument anzeigen

14.03.2019 Die Zollbehörden erlassen geänderte Kfz-Steuerbescheide für kleine Lkw, Pick-ups und Vans. Wir informieren über die Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten. Dokument anzeigen

14.03.2019 Der ZDH und die Deutsche Stiftung für Denkmalpflege (SDS) schreiben jedes Jahr in zwei Bundesländern den Bundespreis für Denkmalpflege im Handwerk aus; dieses Jahr turnusmäßig in Baden-Württemberg und dem Saarland. Dokument anzeigen

18.02.2019 Um den Arbeitsschutz zu verbessern, müssen Arbeitgeber für jeden Arbeitsplatz eine sog. anlassunabhängige Gefährdungsbeurteilung vornehmen. Der ZVDH hat hierfür Hilfen und Muster erarbeitet. Dokument anzeigen

24.01.2019 Aus aktuellem Anlass ein wichtiger Hinweis zur IT-Sicherheit und Datenschutz. Dokument anzeigen

24.01.2019 Bisher als Lkw eingeordnete betriebliche Fahrzeuge werden durch den Zoll zunehmend als Pkw eingestuft, was zu deutlich höheren Steuerlasten führt. Dokument anzeigen

23.01.2019 Unangemessene (zu kurze) Fristsetzungen zur Mangelbeseitigung lösen keine negativen Konsequenzen für den Handwerker aus – greift der Auftraggeber in dieser Situation (vorschnell) zur Kündigung und Ersatzvornahme, bleibt er auf den Kosten sitzen (= Abschneiden des Nachbesserungsrechts des Handwerkers). Dokument anzeigen

23.01.2019 Sie erhalten in den Rundschreiben 02A, 02B und 02C die Ausfertigungen der drei Tarifverträge im Volltext. Dokument anzeigen

18.01.2019 Mit Ausgabe Dezember 2018 ist im GMBI Seite 1171 (Nr. 58-59) die neue TRBS 2121-2 veröffentlicht worden (siehe RS 01A). Dokument anzeigen

17.12.2018

In zwei obergerichtlichen Urteilen hat die Rechtsprechung zu Gunsten des Auftragnehmers entschieden und diesen zum einen von Vorab-Prüfpflichten im Angebotsstadium und zum anderen im Falle mündlicher Bedenkenanmeldung entlastet.

Dokument anzeigen

17.12.2018 Die Mitgliederversammlung des ZVDH hat anlässlich ihrer 251. Sitzung den Gelbdruck der „Hinweise für Außenwandbekleidungen“ zur Veröffentlichung freigegeben. Die Frist für Einsprüche und Kommentare beträgt drei Monate und endet am 28. Februar 2019. Dokument anzeigen

10.12.2018 Am 22.11.2018 haben sowohl der ZVDH als auch die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) den Schlichterspruch vom 06.11.2018 fristgerecht nach intensiven internen Diskussionen angenommen. Dokument anzeigen

05.12.2018

Mit unserem Rundschreiben 57-2018 vom 26.11.2018 haben wir Sie darüber informiert, dass die Tarifvertragsparteien dem Schlichterspruch zugestimmt haben.

Wir darin angekündigt übersenden wir Ihnen in den Rundschreiben 58 A und B die ab 01.12.2018 geltenden neuen Lohn- und Gehaltstabellen im Dachdeckerhandwerk.

Dokument anzeigen

15.11.2018 Aktuell werden in einer Studie die Gefährdungen insbesondere für die IT-Sicherheit in baden-württembergischen Unternehmen erhoben. Auftraggeber der Studie ist das Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Kooperation mit dem Sicherheitsforum Baden-Württemberg. Ziel der breit angelegten Befragung ist es, die Bedrohungslage durch Cyber-Angriffe und sonstige Formen der Ausspähung am Standort Baden-Württemberg umfassend zu bestimmen, um ein aktuelles Lagebild zu erhalten und zielgerichtet Unterstützungsangebote für Unternehmen zu entwickeln. Dokument anzeigen

15.11.2018 Am 05. und 06. November 2018 fand im Bundesbildungszentrum des Deutschen Dachdeckerhandwerks in Mayen der Bundesentscheid der Handwerkerjugend statt. 10 Landessieger aus ganz Deutschland nahmen daran teil, darunter eine Frau. Dokument anzeigen

15.11.2018 Der Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Baden-Württemberg hat mit der VHV Versicherung ein neues Rahmenabkommen getroffen: die gewerbliche Kraftfahrtversicherung BAUPROTECT mit den 2 möglichen Varianten „KLASSIK-System“ und „PREMIUM“.  Dokument anzeigen

15.11.2018 In den letzten Jahren sind mehr und mehr Funkanlagen auf Dächern installiert worden, durch die Gefährdungen entstehen können. Dokument anzeigen

15.11.2018 § 3 des Rahmentarifvertrages für Gewerbliche Arbeitnehmer im Dachdeckerhandwerk regelt die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit. Hierbei wird eine unterschiedliche Stundenzahl zwischen Sommer und Winter vorgesehen, die im Schnitt 39 Stunden pro Woche beträgt. Dokument anzeigen

15.11.2018 Gemäß § 2 Tarifvertrag über die Gewährung eines Teiles eines 13. Monatseinkommens für Auszubildende im Dachdeckerhandwerk haben gewerbliche Auszubildende im Dachdeckerhandwerk, deren Ausbildungsverhältnis am 30. November des laufenden Kalenderjahres mindestens drei Monate ununterbrochen besteht, gegen den Ausbildenden Anspruch auf Zahlung eines anteiligen 13. Monatseinkommens in Höhe von 40 % der Ausbildungsvergütung eines Auszubildenden im 2. Ausbildungsjahr. Der Vollanspruch beträgt somit 320,00 € (40 % von 800,00 €). Dokument anzeigen

12.11.2018 Um gemeinsam mit den Innungsmitgliedern das Dachdeckerhandwerk noch sicherer zu machen und Unfälle und Berufskrankheiten zu vermeiden, hat der ZVDH-Fachausschuss Arbeitssicherheit und Umweltschutz für die Mitgliedsbetriebe der Berufsorganisation eine Vorlage für eine Angebotsbeilage „Auftraggeber Verantwortung im Arbeitsschutz“ erarbeitet (s. Rundschreiben 50 A). Dokument anzeigen

29.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

29.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

22.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

22.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

22.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

22.10.2018 Als staatliche Förderung für Familien mit Kindern wird das so genannte Baukindergeld eingeführt. Es kann ab 18. September 2018 bei der KfW online beantragt werden. Dokument anzeigen

22.10.2018 Die mit dem neuen Bauvertragsrecht im BGB Anfang des Jahres eingeführte Pflicht des Verkäufers, im Falle von Materialfehlern den Dachdeckerbetrieb von den Kosten des Aus- und Wiedereinbaus freizustellen, hat in einigen Bereichen dazu geführt, dass sich Lieferanten zur Abwehr von Ansprüchen vermehrt auf die sogenannte Prüf- und Rügepflicht berufen. Diese in § 377 des Handelsgesetzbuches verankerte Verpflichtung war bereits in der Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Rechtsstreitigkeiten. Dokument anzeigen

12.10.2018 Die mit dem neuen Bauvertragsrecht im BGB Anfang des Jahres eingeführte Pflicht des Verkäufers, im Falle von Materialfehlern den Dachdeckerbetrieb von den Kosten des Aus- und Wiedereinbaus freizustellen, hat in einigen Bereichen dazu geführt, dass sich Lieferanten zur Abwehr von Ansprüchen vermehrt auf die sogenannte Prüf- und Rügepflicht berufen. Diese in § 377 des Handelsgesetzbuches verankerte Verpflichtung war bereits in der Vergangenheit Gegenstand zahlreicher Rechtsstreitigkeiten.  Dokument anzeigen

ZURÜCK  |   NACH OBEN  |   HOME  |   IMPRESSUM  |   DATENSCHUTZ
 
STARTSEITE
KONTAKT
IMPRESSUM
ANFAHRT